Kapitel: 04 | Ungeahnte Fähigkeiten



Die weitere Reise führte sie nach Prinian, der Heimat von Ayame.
Auf dem Weg dorthin hatten Fynn und Aya mal wieder Streit, was die anderen langsam ziemlich nervte.
So zogen sie es dann vor sich Gegenseitig zu ignorieren.

Als sie nahe der Heimatstadt von Ayame waren, waren nur eine Handvoll Menschen zu sehen.
Diese wenigen Menschen wirkten Verstört und Desorientiert.
Sehr ungewöhnlich für Ayame's Heimat und sie spürte sofort dass hier etwas nicht stimmte.
Wie Fysien hatte man in Stadt den Menschen das Leben wie deren Seele gestohlen.

Erneut wurde die Gruppe von Siaran angegriffen, natürlich gaben sie ihr Bestes um sie zu vertreiben.
In diesem Kampf entdeckte Fynn Reagan eine weitere Fähigkeit von dem er nicht wusste das er diese besaß.
Er war in der Lage zu Wunden zu Heilen. Diese Kraft Aktivierte sich jedoch nicht wenn er es wollte, sondern noch recht Unkontrolliert

Als sie Ausserhalb eines der Handelspunkte von Prinian ankamen, legten sie eine Pause ein.
So konnten sie ihre Kräfte erneuern und ihre Wunden Heilen.
Während Ayame sich ihre Heimat ansah und ihr mittlerweile Totes Land betrauerte, kamen Fynn und Sameera sich immer näher und auch
Abaddon und Emily bauen ihre Freundschaft weiter aus.....


Text (c) Ayame und Sameera